Archiv

Hier finden Sie vergangene Aktionen:

Spendenaktion für das Friedensdorf International

Auch in der vergangenen Adventszeit haben wir eine „Streichholzschachtel-Spendenaktion“ durchgeführt. Der Erlös in Höhe von 600 € ging in diesem Jahr an das Friedensdorf International in Oberhausen. Unser Schülerparlament ist nun nach Oberhausen gefahren und hat einen Scheck im Friedensdorf überreicht. Bei dieser Gelegenheit haben wir eine Führung durch das Dorf gemacht und einen Einblick in die Arbeit bekommen. Wir waren nach dem Besuch nachdenklich, aber auch beeindruckt von der Hilfe, die die Kinder aus anderen Ländern im Friedensdorf erfahren.

 

Vorstellung der „Bergheimer Clowns“

Organisiert von  unserer Schulsozialarbeiterin Frau Advena haben mehrere Kinder aus unserer Schule an einer „Clown-AG“ teilgenommen. Am 15.12.2016 haben sie uns in einer Vorstellung gezeigt, was sie alles eingeübt haben. Allen Zuschauern hat es sehr gut gefallen und wir haben viel gelacht!

 

Spendenaktion im Advent 2016

Auch in diesem Jahr führen wir wieder die Spendenaktion“Kinder helfen Kindern“ durch. Dazu hat jedes Kind eine Streichholzschachtel bemalt und legt so viel Geld hinein, wie es möchte. Jeden Tag wird dann in den Klassen eine Steichholzschachtel geöffnet. Der Erlös geht in diesem Jahr an das Friedensdorf International in Oberhausen. Das Schülerparlament wird im neuen Jahr dorthin fahren und das Geld übergeben.

 

OSC-Sparda-Lauf

Im Juni haben 33 Schülerinnen und Schüler unserer Schule am OSC-Sparda-Lauf teilgenommen. Dafür hat die Sparda-Bank Duisburg 500 € gespendet. Am 05.10.2016 haben wir den Scheck überreicht bekommen. Von den 500 € ist das Pausenspielzeug ergänzt worden. Fotos von der Scheckübergabe finden Sie hier: http://www.lokalkompass.de/duisburg/sport/preise-fuer-acht-schulen-beim-4-osc-sparda-lauf-d701664.html

Einweihung unserer Pferdekoppel

Am 05.10.2016 wurde unsere Pferdekoppel offiziell eingeweiht. Neben allen Schüleinnen und Schülern, Eltern und dem Lehrerkollegium waren auch Herr Bürgermeister Mosblech und Herr Groß von der Sparkassen-Stiftung dabei. Die Holzpferde erhielten ihre Namen. Nach einer Schülerabstimmung heißen sie nun „Manuel“, „Roxy“ und „Flash“. Vom Erlös des OSC-Spardalaufs hat der Förderverein für die Pferde Zügel und Halfter angeschafft, die nun in den Pausen im Spielekeller ausgeliehen werden können.

  

 

Einschulung

Am 25.08.16 wurden unsere Erstklässler eingeschult. Unsere „großen“ Schulkinder haben zur Begrüßung Spalier gestanden. Wir wünschen allen Kindern einen guten Start ins neue Schuljahr!

     

 

Neue Spielgeräte

Die neuen Spielgeräte können nun endlich genutzt werden! Vielen Dank nochmals allen Helfern, die im Frühjahr die Vorarbeit geleistet haben! Die offizielle Einweihung der „Pferdekoppel“ wird im neuen Schuljahr stattfinden!

4. OSC-Sparda-Lauf 2016

Am 26.06.2016 fand im Volkspark der OSC-Sparda-Lauf statt. Die Sparda-Bank hat 500 € für jede teilnehmende Schule gespendet, von der 20 Kinder ins Ziel kommen. Von unserer Schule sind 33 Kinder mitgelaufen und haben so für alle Schülerinnen und Schüler 500 € „erlaufen“! Von dem Geld wird Pausenspielzeug angeschafft! Herzlichen Dank den Läufern und den Organisatoren des Fördervereins! Fotos finden sich unter www.lokalkompass.de/671704  .

 

Das KOM’MA-Theater an unserer Schule

Am 20.05.2016 war das KOM’MA-Theater bei uns zu Gast. Alle Kinder haben „Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor“ gesehen. Alle hatten viel Spaß,und wir freuen uns, wenn das KOM’MA-Theater wieder einmal zu uns kommt.

  

  

 

Fördervereinsaktion zu Schulhofumgestaltung

Am Samstag, den 09.04.2016 hat unser Förderverein eine Aktion zur Umgestaltung des Schulhofs durchgeführt. Da wir im Herbst 2015 bei einem Wettbewerb der Sparkasse 5000 € gewonnen haben, sollen nun die davon gekauften Spielgeräte aufgebaut werden. Dazu musste aber viel Vorarbeit geleistet werden! Herzlich Dank an alle Helfer, die sich an dieser Aktion beteiligt haben!

         

 

Lesung mit dem Kinderbuchautor Stefan Vöhringer

„Zebrastreifen weiß und blau, das ist der MSV!“ An unserer Schule war ein echter Schriftsteller.

Stefan Vöhringer hat am 11.03.2016 den Kindern unserer Schule aus seinem Buch „Ennatz und die Detektive – Giftige Ferien“ vorgelesen und Fragen der Kinder beantwortet. Alle haben kräftig das Lied gesungen, um den MSV anzufeuern!

          

 

 

Father Christmas is hungry

Die Klassen 3a und 3b haben uns am letzten Schultag das Musical „Father Christmas is hungry“ in englischer Sprache vorgeführt. Wir hatten viel Spaß, und die Schauspieler und der Chor waren toll!!! Zum Abschluss haben wir dann alle gemeinsam „In der Weihnachtsbäckerei“ gesungen.

         

 

 

Weihnachtsbasar

Am 27.11.2015 fand unser Weihnachtsbasar statt. Es wurden viele schöne Basteleien angeboten, und die Schulpflegschaft hat sich in der Cafeteria um das leibliche Wohl der Besucher gekümmert. Der Erlös des Basars geht an den Förderverein unserer Schule, der damit schulische Projekte unterstützt.

         

 

         

    

 

Eröffnung der Sportschau

Auch in diesem Jahr durfte eine Klasse (4a) unserer Schule die Sportschau des Stadtsportbundes im Theater am Marientor eröffnen.  Bilder finden Sie hier:

http://www.derwesten.de/nrz/staedte/duisburg/sportschau-in-duisburg-img1-id11309833.html

 

 

Aktionstag „Die bewegte Schulpause “ am 28.10.2015

Am 28.10.2015 fand unser Aktionstag zur bewegten Schulpause statt. Alle Beteiligten hatten sehr viel Spaß.

Hier einige Kinderberichte und Fotos:

Am Mittwoch fand an unserer Schule ein Sporttag statt, bei dem sich die Kinder an mehreren Stationen bewegen und Spaß haben konnten. Dieser Sporttag hieß „Bewegte Schulpause“ und war eine bundesweite Aktion der Dietrich-Grönemeyer-Stiftung. Es wurden viele verschiedene Übungen angeboten, wie z.B. Polka, Tausenderspringen und Riesenrad. Diese Aktion sollte den Kindern zeigen, dass Bewegung Spaß macht. Denn zu vielen Kinder fehlt es an Bewegung.      Emil

Am letzten Mittwoch hatten wir unseren Sporttag. Er war sehr schön. Es gab viele Stationen. Eine Station fand ich am schönsten. Sie hieß Farbenlauf. Dort musste man zu einer Farbe etwas machen, z.B. bei „rot“ musste man ganz schnell sein, bei „weiß“  musste man stehen bleiben. Zum Schluss haben wir eine goldene Medaille bekommen.           Catalina

Am letzten Mittwoch war unser Sporttag. Man hatte viel Spaß und Lust, etwas Neues auszuprobieren. Man hatte eine große Auswahl von Stationen. Jede Station hat etwas mit Sport zu tun. Eine Station fand ich besonders schön: Farbenlauf. Das war sehr lustig, weil man immer ganz unterschiedlich laufen musste. Es gab natürlich auch andere coole Stationen. Ich fand insgesamt alles toll. Ich würde diesen Sporttag anderen Schulen empfehlen.        Meret

Wir hatten an unserer Schule einen Sporttag. Es gab lustige und anstrengende Stationen. Am Ende haben sich alle acht Klassen in der Turnhallte getroffen und einen Schul-Haka getanzt. Das ging ganz schön in die Waden. Als wir fertig waren, haben wir alle eine Medaille bekommen.            Anna

Am 28.10.15 hatten wir einen Sporttag. Es gab viele verschiedene Stationen. Ich fand den Mittwoch toll! Es hat mir viel Spaß gemacht!        Lenny

Ich hatte mich schon sehr auf den Sporttag gefreut. Er hieß „die bewegte Schulpause“. Ich hatte 21 Stationen gemacht. Am besten fand ich die Station „Riesenrad“. Dort musste man auf einen Tisch springen und wieder unter dem Tisch durchklettern. Ich fand den Sporttag sehr anstrengend.    Gökdeniz

Auf den Sporttag hatte ich mich schon die ganze Woche gefreut. Es gab 18 verschiedene Stationen. Besonders viel Spaß hat mir der Farbenlauf gemacht. Ich hatte viel Spaß. Am Ende haben alle Kinder den Haka-Tanz getanzt.   Elena

Am Sporttag gab es  sehr viele Stationen, mal schwere, mal leichte Stationen. Es hat sehr viel Spaß gemacht.   Lena

Der Sporttag gestern war super. Als erstes haben wir gesund gefrühstückt. Danach hatten wir grüne Zettel für die Stempel bekommen. Nun waren wir zu den verschiedenen Stationen gegangen. Ich fand das Riesenrad am besten.   Nico 

Am 26.10.15 hatten wir den Sporttag. Es gab 18 Stationen. Wir haben gesund gefrühstückt. Unsere Klasse hatte die Station „Ein-Bein-Ballett“. Am Ende haben wir alle eine Medaille bekommen. Wir hatten keinen Unterricht und keine Hausaufgaben auf. An jeder Station bekam man einen Stempel.    Nele 

Ich fand es sehr schön, der Sporttag war eine schöne Erholung. Mir haben die Stationen sehr gut gefallen. Es waren lustige Stationen aber auch anstrengende.  Am Ende haben wir eine Medaille bekommen.     Tobias

Ich fand auch das gesunde Frühstück gut, da hat man Kraft für die Stationen bekommen. Und deswegen habe ich auch alle geschafft.     Luis 

Ich hatte mich schon Dienstag auf den Sporttag gefreut. Dann war der Tag gekommen. Es war schon cool, als wir die Bänder mit den Laufkarten für den Sporttag bekommen haben. Dann durften wir durch die ganze Schule gehen. An jeder Station haben wir einen Stempel auf unsere Karte bekommen. Jede Station hatte verschiedene Namen. Ich fand die Station „Riesenrad“ am besten. Dann haben alle Kinder eine Medaille bekommen     Iheb

Der Sporttag war sehr toll, weil kein Kind unzufrieden war. Alle Kinder hatten jemanden bei sich. Wir sind mit den Patenkindern aus der 1 gegangen. Am tollsten fand ich das „Ein-Bein-Ballett“. Ich musste auf einem Bein stehen und die Augen zu machen. Dann musste man mit den Armen hoch und runter. Jedes Kind war glücklich.     Zilin

 

                     

                     

                     

Den Zeitungsbericht der NRZ finden Sie hier: http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/west/warum-ein-ameisenlauf-gesund-ist-id11227846.html

 

 

 

„Die bewegte Schulpause“ – wir machen mit!        

Sitzenbleiben war gestern! Heute macht Bewegung Schule – und Schule Bewegung möglich. Und das mindestens 20 Minuten täglich! Warum? Unsere Grundschule ist eine der ersten, die am bundesweiten Pilotprojekt „Die bewegte Schulpause“ von Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer teilnimmt. Damit werden wir aktiv gegen das viele ungesunde Sitzen!

Worum geht es?

Die Initiative „Die bewegte Schulpause“ möchte ergänzend zum Sportunterricht mehr Bewegung in den Alltag von Grundschülern bringen und gleichzeitig den Spaß an körperlicher Aktivität fördern. Dafür hat Prof. Grönemeyer extra ein neues Bewegungsprogramm entwickelt. Die einfachen Übungen machen wir alle zusammen: Drinnen oder draußen, in den großen Pausen oder direkt vor einer Schulstunde. Das spielerische Bewegungsprogramm motiviert uns, sorgt für mehr Konzentration und macht dazu Spaß!

Die Gründe für die Initiative?

Sie liegen in den besorgniserregenden Ergebnissen aktueller Studien (etwa die Langzeitstudie des Robert Koch-Instituts zur Kindergesundheit in Deutschland KiGGS oder der Kid-Check der Universität des Saarlandes), die auf den zunehmenden Bewegungsmangel und ihre Folgen bei Kindern in Deutschland aufmerksam gemacht haben. Gemeinsam mit engagierten Schulen möchte Prof. Grönemeyer nun einen Grundstein legen für mehr Bewegung im schulischen Alltag und eine bessere Gesundheit, von Kindesbeinen an. Unterstützt wird er bei seinem Vorhaben vom Schuheinzelhändler Deichmann. In früheren Kooperationen haben die beiden bereits Projekte zum Thema Kindergesundheit an Schulen auf den Weg gebracht – und setzen das gewonnene Wissen nun in der Praxis um.
Sämtliche Informationen rund um die Initiative und das illustrierte Bewegungsprogramm mit den knapp 40 Übungen unter: www.bewegte-schulpause.de.

Unser Aktionstag zur „bewegten Schulpause“ findet am 28.10.2015 von 9.00 Uhr bis 11.45 Uhr statt. Hierzu erhalten Sie demnächst noch nähere Informationen.

 

Aufführung des Umwelttheaters „Unverpackt“

Da unsere Schule seit mehreren Jahren am Energiesparprojekt „ESPADU“ teilnimmt, bekommen wir regelmäßig einen Geldbetrag überwiesen, wenn wir Energiekosten eingespart haben. Nun konnten wir von diesem Geld das Umwelttheater „Unverpackt“ aus Bonn mit dem Stück „Wackelkontakt mit Kabelsalat“ an unsere Schule holen. Hier ein Bericht von zwei Kindern:

Gestern war ein Umwelttheater mit dem Stück „Wackelkontakt mit Kabelsalat“ in der Turnhalle. Alle Kinder waren in der Turnhalle. Die Schauspieler haben eine Bühne aufgebaut. Man sah ein Zimmer und in dem Zimmer waren eine Heizung, ein Kühlschrank, eine Lampe, ein Herd und ein Fön. Die Geräte hatten alle Gesichter und konnten sprechen. Der Mann Linus ist zum Einkaufen gegangen, weil er keine Sachen mehr im Kühlschrank hatte. Die Elektrogeräte wollten in ein anderes Land, weil Linus den Kühlschrank offen gelassen hat, die Heizung immer aufgedreht war, die Lampe war an, auf dem Herd hat Linus mit dem kleinen Topf gekocht und der Fön musste immer die Käsefüße föhnen. Dann ist die Maus Ricky gekommen und hat uns erklärt, wo der Strom herkommt. Dann musste Herr Kanka alle Geräte aus der Steckdose ziehen, und der Kühlschrank hat die Geräte aus der Wohnung gebracht. Linus kam zurück und wollte seine Einkäufe in den Kühlschrank stellen und entdeckte, dass alle Geräte weg waren. Ricky hat ihm erklärt, dass die Geräte weggegangen sind, weil er immer so viel Strom verschwendet hat. Linus hat versprochen, dass er sie in Zukunft besser behandeln wird. Dann sind die Geräte wiederkommen. Zum Schluss hat Linus noch ein Lied mit uns gesungen. Wir haben ein bisschen über das Stromsparen gelernt.

Anna und Sevval 3b

 

 

1. Fahrrad- und Spielzeugbörse an der GGS Bergheimer Straße

Am Samstag, den 21.03.2015 veranstaltet der Förderverein von 11.00 Uhr bis 13.30 Uhr eine Fahrrad- und Spielzeugbörse in unserer Schule. Die Kinder können an diesem Tag nach vorheriger Anmeldung gut erhaltenes Spielzeug verkaufen. Der Förderverein nimmt am Freitag, den 20.03. von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr Fahrzeuge aller Art  zum Verkauf entgegen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Förderverein „foerderverein-gs-bergheimerstr@gmx.de“.

 

Spendenaktion „Kinder helfen Kindern“

Unsere vorweihnachtliche Spendenaktion „Kinder helfen Kindern“ war ein voller Erfolg. Durch die vielen kleinen und großen Beträge in den Streichholzschachteln ist die Summe von insgesamt 819,04 € zusammengekommen. Dieser Betrag wurde auf das Konto der Kindernothilfe in Duisburg zugunsten syrischer Flüchtlingskinder im Libanon überwiesen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Ihnen und Ihren Kindern für Ihre Spende!

Die Klasse 4c eröffnet die Sportschau des Stadt-Sportbundes Duisburg

Wir durften am 28.11.2014 die Sportschau im Theater am Marientor eröffnen. Wir haben seit den Sommerferien jeden Mittwoch zwei Stunden mit unserem Trainer Christoph Gehrt-Butry trainiert. Wir haben mit Gymnastikbändern einen Tanz vorgeführt. Sie waren 4,80 m lang!  Das Training hat Spaß gemacht, war aber auch anstrengend.

Am 28.11.2014 sind wir mit dem Bus von der Schule zum Theater gefahren. Während der Busfahrt waren viele aufgeregt. Wir hatten eigene Backstagekarten und durften uns bis zum Beginn der Sportschau im Ballettraum aufhalten und haben dort Spiele gespielt. Dann ging es auf die Bühne. Die meisten waren sehr nervös und Christoph hat uns die Anweisungen aus dem Publikum zugerufen. Am Ende kam der „Streitwagen“, das war die schwierigste und tollste Stelle. Die Zuschauer haben viel geklatscht.

Danach sind wir in die Logen gegangen und haben uns die Sportschau angesehen. Nach der Pause mussten wir in der Kantine warten. Ganz zum Schluss kamen alle Künstler nochmal auf die Bühne, wir standen ganz vorne und haben uns verbeugt!

Am Ende haben uns unsere Eltern am Bühneneingang abgeholt und geklatscht und gejubelt! Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und es war ein tolles Gefühl, vor 1500 Menschen etwas vorzuführen.

Nils und Emma, 4c

Unter diesem Link finden Sie zwei Bilder der 4c: http://www.lokalkompass.de/duisburg/kultur/sportschau-2014-m2676045,493813.html . Auf YouTube gibt es einen Ausschnitt von unserem Auftritt https://www.youtube.com/watch?v=1T2dPLG-lak .

 

Schulfest „Gemeinsam bewegen“

Am 20.09.14 fand unter Schulfest „Gemeinsam bewegen“ in Zusammenarbeit mit dem OSC Rheinhausen statt.  Jede Klasse bot eine Spielstation an (Sackhüpfen, Plattenlauf, Zielwerfen, Hula-Hoop, Schubkarrenrennen, Cross-Boccia, Sommerski, Hockeyslalom und Kegeln). Der OSC stellte Leichtathletik, Shaolin Kempo, Schach und Geräteturnen vor. Alle Kinder konnten eine Laufkarte erwerben, mit der sie von Station zu Station wechselten.  Am Ende gab es dann eine Medaille!  Auch die zukünftigen Erstklässler waren eingeladen, sich die Schule an diesem Tag anzusehen und mitzuspielen.  Die Schulpflegschaft hat für das leibliche Wohl gesorgt!  Mit den Einnahmen in Höhe von 800 € wird der Förderverein unsere Schule weiterhin unterstützen!

  

  

 

Klasse2000-Zertifikat

Unsere Schule hat das Klasse2000-Zertifikat für 2014-16 erhalten. Das Zertifikat ist eine Anerkennung für die umfangreiche und engagierte Umsetzung des Gesundheitsprogramms und belegt, dass die Freude an einer gesunden und aktiven Lebensweise in unserem Schulalltag einen hohen Stellenwert hat. Bundesweit haben derzeit 620 der insgesamt über 3.400 an Klasse2000 teilnehmenden Schulen das Zertifikat. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung!

Zirkus Bergini

Ende März fand unser großes Zirkusprojekt mit Unterstützung des Teams vom „Zirkus ohne Grenzen“ statt. Dieses Projekt konnten wir nur mit sehr viel Hilfe und Mitarbeit der Eltern umsetzen.  Herzlichen Dank!  Auch möchten wir uns bei der Firma Tursic, der Buschmann-Gruppe und der Sparkasse Duisburg bedanken, die das Projekt finanziell unterstützt haben.

Wir haben eine Woche mit viel Spaß geübt und geprobt und am Freitag und Samstag gab es jeweils zwei Vorstellungen. Kinder, Eltern und Kollegium waren begeistert, hierzu einige Kinderäußerungen:

Ich war in der Gruppe B „Feuer und Fakir“. Am ersten Probentag habe ich alles gemacht, was man machen konnte. Ich stand barfuß auf Glasscherben und die Glasscherben waren echt. Danach habe ich mich auf das Nagelbrett gesetzt und gelegt, und die Nägel waren auch echt. Und zum Schluss hab ich mich barfuß auf den Glasscherben gedreht. Bei der Aufführung am Freitag lief alles gut. Ich bin barfuß in Glasscherben getreten und habe mich gedreht. Selma, 3a

Ich bin Jongleur gewesen und habe mit Tüchern jongliert. Das hat Spaß gemacht. Die Jongliertücher waren alle gelb und rosa. Alle Jongleure hatten schwarze Sachen an. Die Bänder haben mir am meisten gefallen, weil sie ganz lang und weiß waren. Der Zirkusleiter hieß Alexander und die Mitarbeiter hießen Maxim und Tim. Maxim war für die Akrobaten zuständig. Tim war für die Clowns zuständig. Mit den Trainern hatten wir viel Spaß. Unsere Vorführungen waren am Freitag und am Samstag. Es kamen immer viele Menschen zu den Vorführungen und haben sich gefreut. Ich war immer aufgeregt vor den Vorführungen. Julia, 3b 

Ich war in der Gruppe B, in der Gruppe „Schwerterkiste“. Ich habe gedacht, dass das gefälschte Schwerter sind, aber man hätte einen Apfel damit durchschneiden können. Wir mussten fünf Tage üben, damit das mit dem Tempo und der Musik klappte. Wir hatten sehr viel Spaß. Ich fand es echt cool. Kadiga, 3a 

Ich war in der Gruppe „Akrobatik“. Mir hat es gut gefallen, weil bei mir in der Gruppe ganz viele Freundinnen von mir waren. Wir haben alle auch ganz viele und auch tolle Pyramiden gemacht. Es hat mir bei den Aufführungen auch sehr, sehr viel Spaß gemacht. Vor den Aufführungen hatte ich auch etwas Angst, aber ich habe es geschafft. Unser Trainer hieß Maxim und er war sehr nett. Wir haben Dienstag, Mittwoch und Donnerstag trainiert. Am Montag gaben die Eltern und Lehrer eine Aufführung für die Kinder gemacht. Viele Eltern haben beim Zeltauf- und abbau geholfen. Meilssa, 3b 

In der Probenwoche war es bei den Clowns total lustig. Vor allem, als wir „Rollmops und Hering“ geprobt haben. Unser Trainer hieß Tim und war total nett. Er hat immer direkt mit uns geprobt. Bei dem ersten Auftritt hatte ich totale Angst wegen der Eltern, die auf die Manege geguckt haben. Yuss, 3a 

Ich war Jongleur und ich hatte Riesenspaß. Am besten haben mir die Bänder gefallen. Am Freitag hatte ich Lampenfieber. Dank des Zirkusprojekts kann ich jetzt mit zwei Bällen jonglieren. Wir haben im Schwarzlicht jongliert. Bei den Vorstellungen mussten wir in schwarzen Anziehsachen kommen. Nach meiner Vorstellung am Samstag war ich traurig, dass wir schon mit der Projektwoche fertig waren. Nora, 3b 

Ich war in der Gruppe B bei den Zauberern. Es war dort sehr schön und ich hatte eine Menge Spaß. Ich habe den Feuertopftrick gemacht. Bei den Clowns hat mir besonders der Bienchensketch gefallen: … summ, summ,…“. Bei den Feuer-Fakiren hat mir besonders gefallen, als sie das Feuer so über die Haut gestrichen haben. Bei der Schwerterkiste gefiel mir alles gut, auch bei der Akrobatik und der Jonglage. In meiner Gruppe gefiel mir mein Trick am besten. Ich hoffe, dass wir das in der vierten Klasse auch machen werden. Dominic, 3a 

Ich war in der Gruppe A „Akrobatik“. Unser Trainer hieß Maxim. Wir haben viele akrobatische Pyramiden gelernt, z.B. das Netz, die Miniwaage und noch viele andere Pyramiden. Wir haben von Dienstag bis Donnerstag trainiert. Freitag und Samstag hatten wir die Vorstellungen. Vor der Vorstellung hatte ich ein bisschen Angst, aber bei der Vorstellung war alles richtig. Deswegen war ich sehr froh! Ich würde das gerne noch einmal machen! Mai-Helen, 3b

Ich war in der Gruppe B „Seiltanz“. Ich durfte mit einem Reifen über das Seil balancieren. Ich war mit meinen Füßen zwischen den Reifen und bin vorwärts und rückwarts gegangen. Es hat mir viel Spaß gemacht. Unsere Trainerin war auch supernett. Das Seil war so dünn wie ein Zeigefinger. Vor den Auftritten war ich sehr aufgeregt. Rebecca, 3a 

  

  

  

  

Auf der Homepage der Rheinischen Post finden Sie einen Artikel

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/eine-woche-lang-ein-echter-clown-sein-aid-1.4140264

Spendenaktion

Unsere vorweihnachtliche Spendenaktion war ein voller Erfolg. Es ist die Summe von 1050,99 € zusammengekommen. Wir haben den Betrag auf das Konto der Kindernothilfe überwiesen. Herzlichen Dank!

Aktion „Kinder helfen Kindern“ der GGS Bergheimer Straße

Angesichts der verheerenden Auswirkungen des Taifuns Haiyan auf die Philippinen möchten wir gerne an unserer Schule eine Spendenaktion starten. Dies ist unsere Idee: In der Adventszeit freuen sich  Ihre Kinder über die kleinen Geschenke, die sie in ihren Adventskalendern finden.Wir möchten nun die Kinder anregen, anderen Kindern, die in Not geraten sind, zu helfen bzw. Freude zu bereiten.Dafür erhält heute jedes Kind eine kleine Schachtel. Diese soll außen schön gestaltet werden. Der Name soll nicht darauf erscheinen. In diese Schachtel kann Ihr Kind einen kleinen Betrag hineinlegen, den es vom Taschengeld oder vom Ersparten abgeben möchte.Am Montag, d. 2.12. werden alle Schachteln mit Inhalt in den Klassen gesammelt. Jeden Tag wird eine Schachtel geöffnet und der Betrag in eine Spendenliste eingetragen. So werden wir am letzten Tag vor den Weihnachtsferien eine  hoffentlich ansehnliche Summe erhalten, die wir spenden werden. Die Spenden werden wir an die „Kindernothilfe“ in Duisburg überweisen.

Wir bedanken uns schon jetzt ganz herzlich für Ihre Mithilfe!

 

Sporttag

Gemeinsam mit dem OSC Rheinhausen führen wir am 09.10.2013 einen Sporttag durch. Alle Schülerinnen und Schüler haben an diesem Tag Gelegenheit, in verschiedene Sportangebote des OSC hinein zu schnuppern.  Genauere Informationen entnehmen Sie bitte dem Elternbrief.

Geschichtenwettbewerb „Rund um das Thema Geld“

Einige Kinder der Klasse 3b haben im Rahmen der Aktionswoche „Finanzkompetenz“ am Geschichtenwettbewerb des Diakonischen Werkes Kirchenkreis Moers teilgenommen. Unsere Schulsozialarbeiterin Frau Advena hat gemeinsam mit den Kindern zum Thema gearbeitet und es sind tolle Geschichten dabei entstanden. Am 17.07.2013 war die Preisverleihung in der Stadtbücherei Rheinhausen. Wir haben den dritten Platz erreicht und eine tolle Kreativkiste bekommen. Jules Geschichte hat der Jury so gut gefallen, dass die Geschichte in einem Buch abgedruckt wurde. Mine, Luca, Julia, Jule und Sophia haben für ihre Geschichten Bücher geschenkt bekommen.

Stadtmeisterschaft Fußball

Unsere Mädchen sind Stadtmeister aller Grundschulen im Fußball geworden! Herzlichen Glückwunsch! Teilgenommen haben: Jule, Alysha, Kira, Marie, Alysha, Vivienne, Joelina, Jule, Joline, Joulina, Julia, Lena!

Streitschlichter

Unsere Schulsozialarbeiterin Frau Advena hat mit Kindern aus der vierten Klasse ein Streitschlichtertraining durchgeführt. Einen Zeitungsartikel hierzu finden Sie unter diesem Link: http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/west/streitschlichter-freuen-sich-auf-erste-einsaetze-aimp-id8015419.html?ciuac=true. Der Kirchenkreis Moers hat den Artikel auch auf seine Homepage gestellt http://www.kirche-moers.de/aktuelle-nachrichten/aktuelle-nachrichten.html?newsid=942

 

Elterncafé und Offene Sprechstunde

Unsere Schulsozialarbeiterin Frau Advena bietet jeden Donnerstag zwischen 8.10 Uhr und 9.00 Uhr ein Elterncafé in den Räumen unserer Schülerbücherei an. Zusätzlich findet eine Offene Sprechstunden jeden Freitag von 8.10 Uhr bis 9.00 statt. Zu beiden Terminen sind Sie herzlich willkommen!

Schlittschuhlaufen von der Sparkasse in der Scania-Arena

Durch die Sparkasse Duisburg hat die 4a und die 4b ein Schlittschuhlaufen gewonnen. Wir wurden von einem Bus an unserer Schule abgeholt. Alle Kinder, die keine Schlittschuhe hatten, haben welche geliehen bekommen. Dort waren es ca. 100 Kinder. Mit uns waren die Duisburger Füchse auf dem Eis. Als wir hingefallen sind, kam nur eins in Frage: „AUFSTEHEN UND WEITER GEHT’S!“ Am Ende haben wir eine Weihnachtstüte mit schönen Dingen bekommen. Zum Schluss wurden wir wieder vom Bus abgeholt. Das Ganze war am Montag, dem 3.12.2012                        (Tom, 4a)

Am 3.12.2012 um 8.45 Uhr wurden wir vom Bus abgeholt. Wir sind ca. 20 Minuten gefahren. Der Einlass war um 9.20  Uhr. Ein Mann hatte uns alles erklärt. Wer keine Schlittschuhe hatte, hat welche geliehen bekommen. Als wir endlich drinnen waren, sahen wir die Eishockeymannschaft „Die Duisburger Füchse“ auf dem Eis. Alle sind sofort auf die Eisfläche gegangen. Maja aus meiner Klasse ist auf den Rücken gefallen – sie hat sehr geweint. Aber nach einiger Zeit war alles wieder gut – Gott sein Dank! Vor Ort haben wir auch etwas zu essen und zu trinken bekommen. Auf dem Eis durften wir auch Eishockey spielen. Alle hatten sehr viel Spaß. (Emma, 4a)

Wir haben durch Herrn Vanek beim der Sparkasse ein Schlittschuhlaufen bei den Duisburger Füchsen gewonnen! Wir wurden am Montag, dem 3.12.2012 von einem Bus zum „Fuchsbau“, der Halle der Füchse, gebracht. Ein Mann hat uns alles erklärt. Dann gingen wir in einen Raum, in dem wir Schlittschuhe anbekommen haben. Danach durften wir aufs Eis. Manche konnten schon sehr gut Schlittschuh fahren, manche mussten noch ein bisschen üben. So sind wir dann übers Eis geflitzt.  Wir konnten bei Frau Kaufmann oder Herrn Klein Getränkemarken abholen. Danach kam die Eismaschine, die das Eis wieder glatt gemacht hat. Zuletzt haben wir eine Tüte mit Überraschungen bekommen. Dann hat uns der Bus zurück zur Bergheimerschule gebracht.  (Piet, 4a)

Weihnachtsbasar

Am 30.11.2012 fand unser diesjähriger Weihnachtsbasar statt.Mit Fleiß und Einfallsreichtum stellten Kinder und Eltern viel Schönes und Leckeres her. In der Cafeteria konnten sich die Besucher bei Kaffee und Kuchen stärken.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Eltern, die uns auf vielfältige Weise unterstützt haben!

  

  

  

Energiesparwächter

Unsere Schule nimmt seit vielen Jahren am Energiesparprojekt der Stadt Duisburg teil. Am 12.11.2012 fand bei uns eine Schulung mit Herrn Pelzer vom EcoTeam für die Energiesparwächter jeder Klasse statt.

Robin und Noyan aus der 3a berichten, was alles gelernt wurde: Wir haben mit einem Messgerät das Licht im Klassenraum gemessen. Man braucht 240 bis 300 Lux zum Lesen und Schreiben. Die Energiewächter achten darauf, dass nicht zu viel Licht an ist, damit man keine Energie verschwendet. Wir durften auch mit einem Gerät messen, ob gute oder schlechte Luft im Raum ist. Wenn die Luft zu schlecht ist, kann man nicht so gut arbeiten, und dann muss man fünf Minuten lüften. Dabei muss das Fenster ganz aufgemacht werden, es soll nicht auf Kipp gelüftet werden. Wir haben auch gelernt, dass ausschaltbare Steckerleisten besser sind, denn sonst verbrauchen viele Geräte auch dann Strom, wenn sie aus sind. Die Schule kauft jetzt für jede Klasse Steckerleisten.Die Energiewächter in jeder Klasse passen auf, dass wir nicht so viel Energie verbrauchen. Wir achten darauf, dass das Licht in der Pause und nach Schulschluss ausgeschaltet wird, und wir passen auf, dass das Wasser am Waschbecken nicht läuft und wir lüften.

Projektwoche

Vom 11.06.2012 bis 15.06.2012 fand unsere Projektwoche zum Thema „Der Natur auf der Spur“ statt. Eine Woche lang haben wir Experimente mit Wasser und Luft durchgeführt, verschiedene Tiere kennengelernt und unsere Sinne geschärft. Allen Kindern hat die Woche sehr viel Spaß gemacht. Am Freitag, 15.06.2012 haben die Kindern ihren Eltern die Ergebnisse der Woche stolz präsentiert.

Die Fotos geben einen kleinen Eindruck des Geschehens wieder:

Der Wald und seine Bewohner

  

Leben im Regenwald

Katze, Hund und Meerschweinchen

Müll

Wasserexperimente

Wale & Delfine

Dem Hund auf der Spur

Luft

Wir legen einen Minigarten an

Sinnesparcours

Pinguine

 

 

 

Sponsorenlauf

Am 06.06.2012 findet unser Sponsorenlauf im Diergardt-Park statt. Der Erlös wird nach Schulkonferenzbeschluss gedrittelt: Ein Teil fließt in die Rücklagen für unser großes Zirkusprojekt im Sommer 2014, es werden Kleingeräte für die Sporthalle angeschafft und unser Patenkind in Äthiopien wird weiterhin unterstützt. Genaue Informationen zum Ablauf erhalten Sie rechtzeitig.

Unser Ausflug in den Zoo (Klasse 3a)

Wir sind mit dem Bus zum Zoo gefahren. Im Zoo haben wir erstmal von der Sparkasse Mützen, einen Schlüsselanhänger und einen Kuscheldelfin bekommen. Dann sind wir zu den Lemuren gegangen. Es gibt ungefähr 60 verschiedene Arten von Lemuren. Lemuren können ganz laut schreien, man hört ihre Schreie bis zu 2 km weit. Dann sind wir zu den Elefanten gegangen. Das waren afrikanische Elefanten. Elefanten benutzen ihre Ohren zum Kühlen. Wenn ihnen heiß ist, fächern sie sich mit ihren Ohren Luft zu. Praktisch! Dann sind wir zu den Krokodilen gegangen. Krokodile bewegen sich fast nie, um Energie zu tanken. Danach sind wir ins Delfinarium gegangen. Die Delfine konnten sehr viele Tricks. Dann sind wir ins Affenhaus gegangen. Es gab aber auch ein Faultier und viele Affen. (Piet, 3a)

Wir fuhren mit dem Bus zum Duisburger Zoo. Vivian, die Zooführerin, wartete am Eingang. Wir sahen Lemuren, gingen weiter zu den Elefanten und kamen nachhher zum Aquarium. Dort sind viele Fische zu sehen. Am Ende des Aquariums waren die Krokodile. Wir gingen auch zum Affenhaus. Dort kletterten Schimpansen auf Ringen. Im Orang-Utan-Gehege lag ein Orang-Utan faul auf dem Boden und schaute seinem Baby beim Klettern zu. Im Affenhaus hing ein Faultier am Seil. Wir waren auch im Delfinarium, dort brachten uns Daisy, Donner und Dusty zum Lachen durch ihre Kunststücke.  Wir gingen weiter durch den Zoo und schauten uns noch viele andere Tiere an. Ich sah Tiger, Bisons, Löwen, Schildkröten und Giraffen. Ich habe es zwar an meinem Besuch nicht gesehen, aber Giraffen haben blaue Zungen. (Mateusz, 3a )

Am Mittwoch um 9 Uhr sind wir mit dem Linienbus nach Duisburg zum Zoo gefahren. Wir, das ist die Klasse 3a mit Frau Kaufmann und ein paar Eltern. Kurz bevor wir zum Zoo gefahren sind, haben wir eine total blöde Nachricht erhalten. In Duisburg sollte eine Bombe entschärft werden, deswegen durften wir fast nicht fahren. Doch dann kam alles anders. Frau Kaufmann redete mit dem Busfahrer und wir durften fahren.  Als wir am Zoo ankamen, wartete die Tierpflegerin schon auf uns. Erstmal hatte sie von der Sparkasse ein paar Geschenke für uns: Einen Stofftierdelfin, eine Knax-Kappe und einen Schlüsselanhänger. Dann ging es los. Erst sind wir über eine Insel gegangen. Und dann sind wir zu den afrikanischen Elefanten gegangen. Diese Elefanten sind einfach groß und schwer. Dann kamen noch viele interessante Tiere, aber dann kam der Knaller: Die Delfinshow. Dort haben wir faszinierende Sprünge und Tauchgänge gesehen. Jemand aus unserer Klasse 3a durfte mit dem Boot fahren und zwar Kübra. Sie war einfach großartig. Dann war die Show vorbei. Wir haben uns die Tiger, Löwen und noch sehr viele andere Tiere angesehen. Danach haben wir uns verabschiedet und sind wieder zur Schule gefahren! Das war ein toller Tag!!! (Jana, 3a)

Schulsozialarbeiterin

Wir freuen uns sehr, dass wir seit Februar eine Schulsozialarbeiterin an unserer Schule haben. Frau Advena nimmt sich Zeit für Gespräche und Unterstützung rund um die Themen Schule, Lernen, Offener Ganztag, Freizeit, Familie, Freunde und vieles mehr. Sie können gerne einen Termin mit ihr vereinbaren (Telefonnummer und E-Mail-Adresse können Sie im Sekretariat erfragen.) Nach den Osterferien wird Frau Advena eine wöchentliche Sprechstunde anbieten.

Zu einem ersten Kennenlernen lädt sie Sie in der Elternsprechwoche am Mittwoch, den 21.03.2012 zu einer Tasse Kaffee oder Tee im Eingangsbereich unserer Schule von 14 Uhr bis 18 Uhr ein.

Projektwoche

Vom 11. – 15. Juni 2012 findet unsere Projektwoche statt. Das Thema in diesem Schuljahr lautet „Der Natur auf der Spur“. Genauere Informationen erhalten Sie rechtzeitig.

Zahlenzorro

Die Schulpflegschaft hat uns eine Schullizenz für das Mathematikübungsprogramm „Zahlenzorro“ finanziert! Auf der Homepage (www.zahlenzorro.de) können Aufgaben aus verschiedenen mathematischen Bereichen bearbeitet werden. Passwort und Benutzername entprechen dem Antolin-Leseprogramm. Der „Mathepirat“ ist nicht mehr nutzbar!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH: Unsere Schulfußballmannschaft (Julian, Kerim, Emir, Philip, Nils, Felix, Max, Baris, Josef, Kemal, Oguzhan, Ahmet und Murat) ist Stadtpokalsieger der Grundschulen geworden!

 

Eindrücke von unserem Frühlingsbasar am 1.4.11

 

 

Radio-AG

Seit Sommer 2010 sind wir in der Radio-AG vom Offenen Ganztag. Wir waren in den Studios von Radio Duisburg  und haben gelernt, wie man Radiosendungen macht. Wir haben uns Fragen überlegt und Anna van Bonn interviewt. Sie ist Fußballspielerin beim  FCR 2001 Duisburg. Sie hat uns alle Fragen beantwortet! Der Beitrag darf nur fünf Minuten lang sein und deshalb mussten wir das Interview schneiden. Herr Sobeck hat uns erklärt, wie das geht. Wir durften auch die Musik zum Beitrag  aussuchen. Der Beitrag wird am 25.03.2011 um 21.05 Uhr auf Radio Duisburg gesendet! Die Radio-AG hat sehr viel Spaß gemacht! Bald machen wir  auch eine neue Sendung!

(Marie, Gianluca, Lara, Chira, Kevser, Josef, Ahmet, Lea, Oskar, Alysha)

Sankt Martin

Am 08.11.2010 war der St.Martins-Zug unserer Schule. Jedes Jahr werden unterschiedliche Laternen in den Klassen gebastelt. Am Abend leuchten die Laternen in allen Farben. Der lange Zug wird von einem St. Martin und einer Kapelle begleitet. Nach dem Zug gehen alle Kinder auf den Schulhof und bestaunen die Martinsgeschichte. Wenn die Geschichte vorbei ist, gehen alle Kinder in ihre Klasse und bekommen einen Weckmann.

Ina, Klasse 4a

Am 08.11.2010 war der letzte St.Martins-Zug für unsere Klasse. Um 17.15 Uhr sollten wir in die Schule mit unseren selbst gebastelten Laternen kommen. Dann ging es los. St. Martin war mit seinem Pferd hinter uns. Wir sind eine große Runde gelaufen. Das dauerte eine Stunde. Wir durften durch die Straßen laufen. Die Polizei stoppte die Autos. Danach haben wir die Martinsgeschichte gesehen. Es war sehr schön. Davon haben wir sehr viel gelernt. Als wir in der Klasse waren, hat jeder einen Weckmann bekommen. Danach sind noch manche zum Singen gegangen und haben viele Bonbons bekommen.

Emir, Klasse 4a

Mathepirat

Der Förderverein hat eine Schullizenz für das Internetprogramm „Mathepirat“ angeschafft. Hier können die Schülerinnen und Schüler im Internet Aufgaben aus verschiedenen mathematischen Bereichen bearbeiten.

 

Spiele-AG

Unsere Lehramtsanwärterin Frau Hagenauer hat im letzten Halbjahr eine Spiele-AG durchgeführt. Gemeinsam mit Kindern aus dem vierten Schuljahr wurde eine Spielesammlung erstellt, die zur Unterstützung einer sinnvollen Pausengestaltung dienen soll.

Zirkusprojekt

Vom 05.07.2010 bis zum 10.07.2010 fand an unserer Schule gemeinsam mit dem Circus-Team Koplin ein großes Zirkusprojekt statt. Alle Kinder unserer Schule haben mit Unterstützung von Eltern und Kollegium eine komplette Zirkusvorstellung einstudiert. Es war für uns alle ein großartiges Erlebnis!